zurück zur Übersicht

CDA’S FUTURE BUSINESS – IN DIE ZUKUNFT MIT FLASH MEMORY

Future_Business_810x250.jpg

Flash Memory Summit 2015
Vom 11. bis 13. August 2015 fand im kalifornischen Santa Clara (USA) der Flash Memory Summit 2015 statt. Jahr für Jahr treffen hier Experten aus aller Welt zusammen, um die Neuheiten, Trends und Zukunftsvisionen rund um das Thema Flash-Memory-Produkte zu präsentieren, zu diskutieren und zu analysieren. Für die CDA war Hagen Schmidt, Leiter Produktmanagement Flash Media Solutions, mit vor Ort und konnte live miterleben, wie Samsung und Intel die Branche mit ihren bahnbrechenden Innovationen in Aufregung versetzte.


Schnell. Schneller. Am Schnellsten.

Reale und virtuelle Welt wachsen weiter zu einem »Internet der Dinge« (IoT) zusammen. Die »Smart Factorys« der Industrie 4.0 sind rundum vernetzt, Automationslösungen werden immer komplexer und lernfähige Allzweck-Roboter erobern die Produktionshallen. Auch im Alltag hält die künstliche Intelligenz Einzug. Es ist längst keine Frage mehr, ob das selbstfahrende Auto kommt. Die Frage ist nur noch: Wann? Schon heute arbeiten schlaue Maschinen in Hotels, sie helfen alten Menschen in Pflegeheimen und kassieren Einkäufe im Supermarkt.   

Ein gigantischer Markt
Mit dem Fortschreiten der digitalen Revolution in den Bereichen Automation und Robotik ist ein gigantischer Markt entstanden – ein Markt, der neue Speicherlösungen für den permanenten, schnellen und sicheren Austausch von schier unglaublichen Datenmengen braucht. Während es vor Kurzem noch ausreichte, Informationen auf optischen Datenträgern wie CDs oder DVDs zu duplizieren, geht heute kein Weg mehr an Flash Memory-Produkten vorbei – und das gilt auch für »bodenständigere« Anwendungen. Stand der Technik ist es, Navigationsdaten auf SD-Karten, SDDs oder Embedded-Lösungen für Car-Infotainmentsysteme zu speichern, Handbücher auf USB-Sticks abzulegen, um diese weltweit flexibel und sicher nutzen zu können, oder USB-Sticks als Werkstattmedium für zeiteffiziente Systemupdates einzusetzen.

Revolutionäre Speichertechnologien
Was den Flash Memory-Markt noch fitter für die Zukunft machen soll, wurde jüngst auf der Flash Memory Summit 2015 in Santa Clara (USA) präsentiert. Gleich zwei »Big Player« zeigten ihre neuen Speichertechnologien, die auch die aktuelle industrielle Revolution mitgestalten werden.

Das Unternehmen Intel stellte mit seinem Kooperationspartner Micron Technology seinen neuen Super-Speicher vor: den 3D XPoint – ausgesprochen »Crosspoint«. Diese neue Speicher-Technologie vereint die Vorteile von nichtflüchtigen Speichern (NVM) und dem Arbeitsspeicher (RAM). Die Daten werden nicht wie herkömmlich beim NAND-Flash mittels Transistoren gespeichert, sondern durch die Veränderung des Widerstandes der Speicherzellen. 3D XPoint soll bis zu 1000 Mal schneller als herkömmliche NAND-Flash-Speicher sein und zugleich 1000 Mal haltbarer mit einer bis zu zehn Mal höheren Speicherdichte.

Die zweite Innovation kommt aus Südkorea und ist bereits in Massenproduktion gegangen: Es handelt sich um den ersten, bis zu 128 GB großen Embedded-Flash-Speicher-Chip nach Standard UFS 2.0 von Samsung. Universal Flash Storage (UFS) bietet fantastische Vorteile. Er erreicht eine bis zu 2,7-fache Geschwindigkeit im Vergleich zu gängigen eMMC-Speichern. Dabei sind Bestmarken von 19.000 Input/Output-Operations pro Sekunde machbar. Die neuen Speichermodule auf Basis von UFS 2.0 werden in den Größenvarianten 32, 64 und 128 GB gefertigt und eignen sich nach Aussage von Samsung vor allem für mobile High End-Geräte wie Smartphones und Tablets. Eine Erweiterung der Einsatzgebiete ist jedoch nur eine Frage der Zeit.

Wie auch immer sich die brandneuen Flash Memory-Produkte am Markt entwickeln werden, eines ist sicher: Die CDA wird zu den »Early Adoptern« der innovativen Neuheiten gehören und sie auf Herz und Nieren prüfen. Denn die Zukunft von Flash Memory gestaltet die Welt von morgen – und die Datenduplikation auf Flash Memory-Produkten ist heute CDAs Kerngeschäft!

zurück zur Übersicht

25.01.2016

CDA im Netz

CDA auf Facebook CDA auf Twitter CDA bei Xing